Der "Mobile Kinderbauernhof"

Mit dem „Mobilen Kinderbauernhof“ wollen wir Kinder erreichen, die bisher aus verschiedenen Gründen keinen Zugang zum Bauernhof finden konnten oder denen der Besuch aufgrund geänderter schulischer Rahmenbedingungen erschwert wurde.

Dazu möchten wir den pädagogischen Regeleinrichtungen (Kindertagesstätten, Schulen, Hort etc.) die Möglichkeit bieten, sich die Tiere, pädagogischen Konzepte und den Erfahrungsschatz des Kinderbauernhofs ins Haus zu holen. Altersstufe der Kinder: 4 bis 13 Jahre.

Der „Mobile Kinderbauernhof“ ist ausgestattet mit mobilen Ställen, in denen die Tiere (Farbmäuse, Kaninchen, Meerschweinchen, Seidenhühner, Hühner und Nager) zu den Einrichtungen gebracht werden. Einsatz und Themenwahl bzw. umweltpädagogischer Schwerpunkt werden bedarfsgerecht mit dem dortigen pädagogischen Personal abgestimmt. Dadurch können u.a. curriculare Rahmenpläne sinnvoll aufgegriffen und die didaktische Methodik erweitert werden. Das Angebot kann gut in Umwelterlebnistage, Projekttage oder -wochen der pädagogischen Einrichtungen eingebunden werden.

Ein spezieller Fokus wird auf die Zielgruppe der pädagogischen Einrichtungen für Kinder mit Behinderungen und schwerkranke Kinder (Kinderhospiz) gelegt. Mit einem sensiblen und speziell ausgerichteten Angebot sollen diese Einrichtungen angesprochen werden. Kontakte zu einzelnen Einrichtungen wurden bereits aufgenommen.

Auch für ältere Menschen, demenzkranke, oder in Pflegeheim lebende Menschen, könnte der Mobile Bauernhof eingesetzt werden. Tiere zum Kuscheln und auf den Schoß nehmen und streicheln zaubert ein Lächeln ins Gesicht ob nun jung, alt oder krank.

Fragen Sie uns gern.

 

DSCI0385